Wie es zum Weinbau kam

Weinbaugebiet Langhe - Barolo


Ich betreibe Weinbau seit 1992.

Der Entschluss fiel im Herbst 1991 während einer Italien-Reise.

Das Weinbaugebiet der Langhe und die Winzer begeisterten mich so sehr, dass ich beschloss selbst Winzer zu werden.


Südöstlich von Turin liegt das Weinbaugebiet der Langhe

Barbaresco - Heimat von Angelo Gaya, dem Rotweinpionier, der den piemontesischen Wein weltberühmt gemacht hat

Erwerb meines ersten Weingartens

Gleich nach der Rückkehr aus Italien studierte ich Inserate in der Kremser Zeitung und wurde zufälligerweise sofort fündig. Ein älterer Winzer bot seine Weingärten zum Kauf an.

Eine Woche später war ich stolzer Besitzer eines Weingartens in der Ried Steiner Kögl am Kremser Kreuzberg.

Ried Steiner Kögl am Kremser Kreuzberg

Eine schützende Schneedecke bettet den Weingarten zur Winterruhe.

Wissen aneignen und anwenden

Die notwendigen Kenntnisse über Weinbau erwarb ich mir aus Büchern der Weinbauschule.

Ich lernte dabei das jeweils aktuelle Thema und setzte das erworbene Wissen gleich in die Praxis um. Ergänzend dazu holte ich mir Ratschläge von befreundeten Winzern und Lehrern der Weinbauschule.

So wurde ich Schritt für Schritt Weinhauer.


Winzer werden ist nicht schwer, Winzer sein dagegen sehr - na ja, ab und zu ...